UA-45362839-2
M2C............................... “DUO” - Zeichen “DUO” - Zeichen
© M2 Consulting GmbH

REUSE - funktionelle Füllstoffe

Mineralische  

Füllstoffe  

in  

Kunststoffen  

werden  

meist  

aus  

der  

Natur  

abgebaut.  

Typische

Beispiele  

dafür  

sind  

Calciumcarbonat  

oder  

Talkum,  

aber  

auch  

Bariumsulfat,  

Glimmer

oder   

Wollastonit.   

Die   

Abbaustätten   

dieser   

Füllstoffe   

werden   

laufend   

immer   

wieder

rekultiviert.  

Aber  

das  

entnommene  

Gestein  

kommt  

nie  

wieder  

zurück.  

Wir  

stellen  

hier

erstmals

Kreislauf-Füllstoffe

für Kunststoffe vor!

REDUCE - Abbau natürlicher Rohstoffe

Diese   Kreislauf-Füllstoffe    fallen   aus   einem   Hochtemperatur-Prozess   an   und   sie   können auch     immer     wieder     diesem     Prozess     eindosiert     werden,     idealerweise     sogar     in Verbindung    mit    ihrer    Kunststoff-Matrix    (z.B.    Polyolefine).    Schließlich    werden    diese Füllstoffe     regeneriert     und     können     erneut     in     einer     Kunststoff-Anwendung     als funktionelles Additiv verwendet werden. Außerdem   kann   der   Hochtemperatur-Prozess   damit   ohne   weitere,   natürlich   abgebaute Reduktionsmittel betrieben werden.

RECYCLE - Kreislaufkonzepte mit “DUO”

Ideale  

Kunststoff-Anwendungen,  

die  

mit  

“DUO”-Compounds  

hergestellt  

werden,  

sind

solche, die stofflich (über Regranulierung) nur schwer zu rezyklieren sind.

Beispiele:

- Mehrschichtfolien, die aus vielen verschiedenen Kunststoffen bestehen (Barrieren)

- stark bedruckte Kunststoff-Anwendungen

Alle  

mit  

dem  

“DUO”-Zeichen  

versehenen  

und  

registrierten  

Kunststoff-Anwendungen

und  

-Abfälle  

werden  

kostenfrei  

von  

Recycling-Vertragspartnern  

übernommen.  

  

Somit

entsteht eine WIN-WIN - Situation für alle beteiligten Partner!

Abgrenzung zum chemischen Recycling

Im  

Gegensatz  

zum  

chemischen  

Recycling  

verbraucht  

das  

Recycling  

von  

Anwendungen

mit  

dem  

“DUO”-Zeichen  

weder  

neue  

Rohstoffe,  

noch  

werden  

neue  

Abfallmaterialien

gebildet.  

Dieses  

Recycling  

ermöglicht  

vielmehr,  

dass  

ein  

bestehender  

Hochtemperatur-

Prozess ganz ohne natürlich abgebaute Reduktionsmittel auskommt.

Machen wir’s einfach “DUO”

Wir   

beraten   

sie   

gerne   

zur   

Auslegung   

eines   

“Design4Recycling”   

für   

ihre   

Kunststoff-

Produkte.    

Nach    

einer    

einmaligen    

Registrierung    

mit    

Firma    

und    

ihrer    

“DUO”-

gekennzeichneten  

Anwendung  

werden  

wir  

ihnen  

einen  

Vertrag  

zusenden,  

um  

ihren

Kreislauf   

voll   

schließen   

zu   

können.   

Nach   

dessen   

Unterzeichnung   

sind   

regelmäßige

Anlieferungen ihrer “DUO”-Abfälle bei unseren Recycling-Vertragspartnern möglich.

Innovationen aus Kunststoff M2 Consulting GmbH
Rohstoffe,    Formulierungen,    Umsetzung    &    Märkte neue   Produkte,   neue   Prozesse,   neue   Anwendungen Marketing & begleitende Markteinführung
Wir beraten sie gerne
Wir beraten sie gerne
M2C............................... “DUO” - Zeichen “DUO” - Zeichen
© M2 Consulting GmbH

REUSE - funktionelle Füllstoffe

Mineralische  

Füllstoffe  

in  

Kunststoffen  

werden  

meist  

aus  

der

Natur  

abgebaut.  

Typische  

Beispiele  

dafür  

sind  

Calciumcarbonat

oder     

Talkum,     

aber     

auch     

Bariumsulfat,     

Glimmer     

oder

Wollastonit.  

Die  

Abbaustätten  

dieser  

Füllstoffe  

werden  

laufend

immer   

wieder   

rekultiviert.   

Aber   

das   

entnommene   

Gestein

kommt  

nie  

wieder  

zurück.  

Wir  

stellen  

hier  

erstmals  

Kreislauf-

Füllstoffe

für Kunststoffe vor!

REDUCE - Abbau natürlicher Rohstoffe

Diese    Kreislauf-Füllstoffe     fallen    aus    einem    Hochtemperatur- Prozess   an   und   sie   können   auch   immer   wieder   diesem   Prozess eindosiert   werden,   idealerweise   sogar   in   Verbindung   mit   ihrer Kunststoff-Matrix    (z.B.    Polyolefine).    Schließlich    werden    diese Füllstoffe   regeneriert   und   können   erneut   in   einer   Kunststoff- Anwendung als funktionelles Additiv verwendet werden. Außerdem     kann     der     Hochtemperatur-Prozess     damit     ohne weitere,     natürlich     abgebaute     Reduktionsmittel     betrieben werden.

RECYCLE - Kreislaufkonzepte mit “DUO”

Ideale   

Kunststoff-Anwendungen,   

die   

mit   

“DUO”-Compounds

hergestellt      

werden,      

sind      

solche,      

die      

stofflich      

(über

Regranulierung) nur schwer zu rezyklieren sind.

Beispiele:

-  

Mehrschichtfolien,  

die  

aus  

vielen  

verschiedenen  

Kunststoffen

bestehen (Barrieren)

- stark bedruckte Kunststoff-Anwendungen

Alle   

mit   

dem   

“DUO”-Zeichen   

versehenen   

und   

registrierten

Kunststoff-Anwendungen  

und  

-Abfälle  

werden  

kostenfrei  

von

Recycling-Vertragspartnern  

übernommen.  

  

Somit  

entsteht  

eine

WIN-WIN - Situation für alle beteiligten Partner!

Abgrenzung zum chemischen Recycling

Im    

Gegensatz    

zum    

chemischen    

Recycling    

verbraucht    

das

Recycling  

von  

Anwendungen  

mit  

dem  

“DUO”-Zeichen  

weder

neue  

Rohstoffe,  

noch  

werden  

neue  

Abfallmaterialien  

gebildet.

Dieses   

Recycling   

ermöglicht   

vielmehr,   

dass   

ein   

bestehender

Hochtemperatur-Prozess     

ganz     

ohne     

natürlich     

abgebaute

Reduktionsmittel auskommt.

Machen wir’s einfach “DUO”

Wir  

beraten  

sie  

gerne  

zur  

Auslegung  

eines  

“Design4Recycling”

für      

ihre      

Kunststoff-Produkte.      

Nach      

einer      

einmaligen

Registrierung   

mit   

Firma   

und   

ihrer   

“DUO”-gekennzeichneten

Anwendung   

werden   

wir   

ihnen   

einen   

Vertrag   

zusenden,   

um

ihren    

Kreislauf    

voll    

schließen    

zu    

können.    

Nach    

dessen

Unterzeichnung  

sind  

regelmäßige  

Anlieferungen  

ihrer  

“DUO”-

Abfälle bei unseren Recycling-Vertragspartnern möglich.

Innovationen aus Kunststoff M2 Consulting GmbH
Rohstoffe,     Formulierungen,     Umsetzung     &     Märkte     neue Produkte,   neue   Prozesse,   neue   Anwendungen   Marketing   & begleitende Markteinführung